Wir bieten ein breites Spektrum therapeutischer Massnahmen an. Bei kognitiven Störungen mit dem Schweregrad einer Demenz empfehlen wir in der Regel Antidementiva und gegebenenfalls werden weitere Symptome nicht-medikamentös oder medikamentös behandelt.

Bei entsprechender Indikation (Sprach- und Schluckstörungen) bietet die in der Interdisziplinären Memory Clinic Bern vertretene Universitätsklinik für Neurologie eine logopädische Beratung an und empfiehlt ggf. eine Weiterbehandlung.

In der Universitätsklinik für Alterspsychiatrie und Psychotherapie bieten wir  ein wissenschaftlich begleitetes Gedächtnistraining an.

Desgleichen besteht die Möglichkeit der Teilnahme an medikamentösen Therapiestudien.